INNOVATION SCHAFFT

Gemeinsam gestalten wir mit der Brainstation den idealen Ort, um junge Menschen und Unternehmen der Region zusammenzubringen und zum Vorbeikommen, Verweilen, Vernetzen und Vorausdenken zu inspirieren. 

Zukunft

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß LinkedIn Icon
  • Weiß Instagram Icon
Element 1BS_Innovation.png

Mit der Brainstation soll im ehemaligen Bahnhof Lauda das Innovationszentrum der Region entstehen. Durch unser Futurelab, Eventflächen, Kreativzonen, Co-Working Area, Café, Boarding-House, Büros und ein Technologiemuseum ist für jeden etwas dabei.

Das Futurelab bildet dabei das besondere Herzstück des Konzeptes und schafft Innovationsräume für junge Menschen/Jugendliche und Unternehmen jeglicher Größe. Es wird als eigenständige gemeinnützige Einheit geführt und durch finanzielle Beteiligung regionaler Partner ermöglicht und getragen.​

WAS ENTSTEHT IN DER

Brainstation

 

Anmietbare, moderne Arbeitsumgebung

Büroräume, Co-Working Arbeitsplätze, Meeting Areas und Kreativzonen sowie eine große Veranstaltungsfläche schaffen perfekte Voraussetzungen für kreative Teams.

Ort der Begegnung und Vernetzung

Gerade im Zusammenspiel mit dem Futurelab wird der gemeinsame Austausch in der Region gefördert und eine zentraler Treffpunkt geschaffen.

Alles unter einem Dach

Die Brainstation ist eine zentrale Anlaufstelle für Akteure und Bewohner der Region. Sie erhöht u. a. die Sichtweite/Reichweite ihrer Mieter und schafft einen regionalen Ankerpunkt. 

Zentral gesteuertes Gebäudemanagement

Keine lästigen Nebentätigkeiten, sondern Konzentration auf das Kerngeschäft. Winterdienste, Putzdienste und viele weitere Services werden zentral gemanaged.

Brainstation

WAS BIETET DIE 

 

Mietanfragen für das Café und die Büroräume

können bereits jetzt

gestellt werden. 

Hotelzimmer/ Boardinghouse

Co-Working Area

Meetingräume und Eventfläche

Mietflächen

WAS ENTSTEHEN FÜR 

Zur Zeit gibt es keine bevorstehenden Veranstaltungen

GESAMTÜBERBLICK UNSERER

Events

Brainstation

WER STECKT HINTER DER

NgI-fG6i.jpeg

Dr. Gunther Wobser